Projekte der Charité International Academy (ChIA)

Sie befinden sich hier:

Die ChIA ist neben dem regulären Kursprogramm an folgenden Projekten beteiligt

Im Rahmen des IQ Netzwerks Berlin wird von 2015-2018 eine Qualifizierungsreihe für Ärztinnen und Ärzte mit Migrationshintergrund angeboten.

Bereits seit 2010 bildet die ChIA im Auftrag des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) junge Schulabgänger aus Saudi-Arabien aus, die sich auf ein Hochschulstudium in Deutschland vorbereiten. Auf einen Deutsch-Intensivsprachkurs folgt der Besuch des Studienkollegs an der TU Berlin.

Beim Facharztprogramm der Charité Universitätsmedizin mit dem Hochschulministerium Saudi-Arabiens sowie weiteren Golfstaaten zeichnet die ChIA für die (fach-)sprachliche Vorbereitung der Kandidaten verantwortlich. Nach den Auswahlgesprächen im Heimatland durchlaufen die Kandidaten ein eng miteinander verzahntes Programm, welches zum Facharzt im jeweils gewählten Fachgebiet weiterbildet.

Fachsprachenkurse Medizin für ausländische Ärztinnen und Ärzte

(Spezialmodul für die Fachrichtung Akademische Heilberufe nach § 13 Abs. 1 Nr. 1 DeuFöV )

Dauer: 14 Wochen (400 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten), Vollzeit Mo-Fr, 9.00-14.15 Uhr

Termine: Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die ChIA

Inhalte: dt. Gesundheitssystem; Anamnese; klinische Untersuchung; schriftliche Dokumentation; Arzt-Arzt-Gespräch; Simulation der Fachsprachprüfung der Ärztekammer

Teilnehmer: Humanmediziner mit ausländischem Abschluss

Teilnahmevoraussetzung: B2-Zertifikat (Goethe-Institut, telc oder TestDaF) und laufendes Approbationsverfahren

Fördermöglichkeit: bei Teilnahmeberechtigung an der berufsbezogenen Deutschsprachförderung der Agentur für Arbeit und Jobcenter sowie des BAMF ("Bescheinigung DeuFöV")

IQ Netzwerk Berlin

Qualifizierung von Ärztinnen und Ärzten im Kontext der Anerkennungsgesetze

Die Qualifizierungsmaßnahme im Rahmen des IQ Netzwerks Berlin will gut ausgebildeten und hochqualifizierten Ärztinnen und Ärzten mit Migrationsgeschichte, die aufgrund fehlender Anerkennungsnachweise nicht in ihrem ursprünglichen Beruf arbeiten, den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt eröffnen.
Der Kurs bereitet auf die Kenntnisprüfung am Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin vor. Diese führt bei erfolgreichem Bestehen zur Approbation. 

Für den nächsten Durchgang ist der Maßnahmenbeginn am 20. August 2018 geplant, Bewerbungen sind bis 28. Juni 2018 möglich. Bitte beachten Sie den aktuellen Ausschreibungstext mit den Bewerbungsbedingungen.

Facharztprogramm

Beim Facharztprogramm der CharitéUniversitätsmedizin Berlin mit dem Hochschulministerium Saudi-Arabiens sowie weiteren Golfstaaten zeichnet die ChIA für die (fach-)sprachliche Vorbereitung der Kandidaten verantwortlich. Nach den Auswahlgesprächen im Heimatland durchlaufen die Kandidaten ein eng miteinander verzahntes Programm, welches zum Facharzt im jeweils gewählten Fachgebiet weiterbildet. Der Intensivsprachkurs Deutsch mit medizinischem Schwerpunkt an der Charité International Academy bereitet auf die Fachsprachenprüfung Medizin der Ärztekammer Berlin (C1-Niveau) vor.
Im Vorbereitungskurs zur Kenntnisprüfung (vgl. Kursangebot) werden die Kandidaten gezielt auf die Kenntnisprüfung am LAGeSo hingeführt.
Erfahren Sie Näheres zum Facharztprogramm der Charité in folgender Ghorfa-Publikation (englischsprachig).

DAAD-/KASP-Stipendienprogramm

Angehende Medizinstudenten aus Saudi-Arabien an der Charité

46 junge Stipendiaten und Stipendiatinnen des King-Abdullah-Scholarship-Programms/DAAD-Regierungsstipendienprogramms aus Saudi-Arabien, die zu der Exzellenz der dortigen Schulabgänger zählen, werden derzeit in Deutschland an verschiedenen Instituten für Sprache und Kommunikation ausgebildet, um anschließend in Deutschland Medizin zu studieren.

In Berlin hat die Charité International Academy (ChIA) im August 2016 bereits die sechste Stipendiaten-Gruppe aus Saudi-Arabien empfangen. Die umfangreiche Betreuung durch interkulturell geschulte Mitarbeiter stellt sicher, dass die Stipendiaten sich schnell in der neuen Umgebung zurechtfinden.
An der ChIA absolvieren die Stipendiatinnen und Stipendiaten einen Sprachkurs in Deutsch. Durch den kursbegleitenden Mathematik-Unterricht werden die Stipendiaten intensiv auf die Aufnahmeprüfung am Studienkolleg der TU vorbereitet.
Erfolgreiche Kandidaten besuchen anschließend das Studienkolleg der TU Berlin (M-Kurs), welches auf die Feststellungsprüfung vorbereitet.
Nach erfolgreichem Abschluss der Feststellungsprüfung können sich diese Stipendiaten dann im Wintersemester 2018/19 auf ein Medizinstudium bewerben.